Seite drucken  |  - A A A +

30.08.2018 | Ausbildungsabschluss im Eichsfeld Klinikum

Mehr als 30 Auszubildende starten ins Berufsleben

Heiligenstadt. Mehr als 30 Auszubildende werden in diesem Jahr im Eichsfeld Klinikum nach einer intensiven Zeit von Schule, Studium und praktischer Mitarbeit ihre Ausbildung beenden. Im Rahmen eines feierlichen Festaktes lud das Klinikum neben den Absolventen und ihrer Angehörigen alle an der Ausbildung Beteiligten sowie Vertreter der Klinikgesellschaft, des Aufsichtsrates sowie die Kooperationspartner ein. Neben Auszubildenden in der Operationstechnischen Assistenz und im dualen Studium Gesundheitsmanagement sind es vor allem 30 Schülerinnen und Schüler, die ihre dreijährige Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege bzw. ihre einjährige Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflegehilfe beenden.



„Pflege ist ein toller Beruf mit super Perspektiven“, sagten viele der frisch gebackenen Pflegekräfte, die nach einem feierlichen Abschlussgottesdienst im Rahmen des anschließenden Festaktes im Marcel-Callo-Haus Heiligenstadt freudestrahlend ihre Berufsurkunden empfingen. In schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfungen stellten die Auszubildenden ihr Wissen und die erlernten Fertigkeiten unter Beweis. Der erfolgreiche Abschluss berechtigt sie, Kranke und Pflegebedürftige aller Altersgruppen im stationären und ambulanten Bereich professionell zu pflegen sowie Menschen bezüglich einer gesunden Lebensweise zu beraten. Hoch motiviert möchten sie die neuesten Erkenntnisse aus Pflegepraxis, -wissenschaft und Medizin zum Wohle der Patienten anwenden.
Eine besondere Ehrung wurde Elisabeth Arend in der Gesundheits- und Krankenpflege sowie Thomas Vetter in der Gesundheits- und Krankenpflegehilfe zuteil. Beide wurden in ihren Ausbildungen als beste Pflegeabsolventen mit einem Büchergutschein für ihren Fleiß belohnt.
„Für unseren Pflegenachwuchs ergeben sich auch im Klinikum neue berufliche Perspektiven und attraktive Entwicklungsmöglichkeiten“, so die Pflegedirektorin Leandra Conradi, die darauf hinweist, dass 5 Absolventen, die sich für eine anschließende Anstellung im Klinikum beworben haben, eingestellt wurden. Zudem wird eine Pflegeabsolventin ein anschließendes duales Studium im Eichsfeld Klinikum aufnehmen und eine andere Studienabsolventin in die Klinikverwaltung übernommen.

Das Eichsfeld Klinikum, in dem sich ab September 115 Schülerinnen und Schüler in Ausbildung befinden werden, bietet über das eigene Bildungsinstitut selbst in Theorie und Praxis die Qualifizierung in der Gesundheits- und Krankenpflege sowie in der Gesundheits- und Krankenpflegehilfe an. Ebenso können in Kooperation mit Berufsschulen und Hochschulen Ausbildungen in der Operationstechnischen Assistenz (OTA), der Anästhesietechnischen Assistenz (ATA), zum Medizinischen Fachangestellten (MFA), zur Hebamme, zum Fachinformatiker oder auch duale Studiengänge im Bereich der Medizintechnik oder des Gesundheitsmanagements absolviert werden.

Bereits jetzt schon nimmt das Bildungsinstitut Bewerbungen für das Ausbildungsjahr 2019 entgegen. Hier bietet das Eichsfeld Klinikum wiederum die sehr gefragten Ausbildungen in den Pflegeberufen, zur Hebamme, zur OTA und MFA sowie erstmalig 2 Ausbildungsplätze zum Anästhesietechnischen Assistenten (ATA) an.

Das Besondere an einer Ausbildung im Eichsfeld Klinikum ist die direkte Verknüpfung von Theorie mit den praktischen Arbeitsinhalten, die in den vielfältigen Fachabteilungen des Klinikums anzutreffen sind. Damit legt das Klinikum als einer der größten Arbeitgeber der Region einen Schwerpunkt auf eine breitgefächerte und praxisnahe Ausbildung und bietet so optimale Rahmenbedingungen für den beruflichen Einstieg, der im weiteren Verlauf interessante Karrierewege und Spezialisierungen eröffnet.


Hier finden Interessierte weitere Informationen zu den Bildungsangeboten und Karrieremöglichkeiten im Eichsfeld Klinikum: 

www.eichsfeld-klinikum.de/karriere